Kulinarischer Balkon: 7 Kräuter Guide

Kulinarischer Balkon: 7 Kräuter Guide

Kurz und knapp: 7 Kräuter in der Topfkultur – Pflegehinweise

Topfkultur verlangt viel Liebe und Disziplin vom Kräuterfreund. Alles wird der Topfpflanze begrenzt: Raum, Erde, Licht, Wasser…das machen nicht alle Sorten lange mit. Am besten ausprobieren, was auf der jeweiligen Fensterbank, im Balkonkasten und in der persönlichen Pflegeroutine funktioniert.

Bitte beachten: Die Kräuterpflanzen im Supermarktregal sind gerne zimperlich; daher lieber in den Baumarkt oder Fachhandel gehen und eine robuste Pflanze kaufen, die den ganzen Sommer Freude macht. Wer ein vorgezogenes Kraut aus dem Handel länger kultivieren möchte, sollte die Pflanze direkt nach dem Kauf umtopfen und ihr mehr Platz schenken.

Basilikum

Wie alle mediterranen Kräuter bedarf Basilikum etwas mehr Aufmerksamkeit. Grundsätzlich mag das Kraut Wärme, also Temperaturen über 20 Grad Celsius. Ein wenig luftig darf es sein, wobei ausreichend Licht Pflicht ist! Das Substrat muss stetig feucht gehalten werden ohne zu überwässern. Lauwarmes Wasser mit regelmäßigen Gaben Flüssigdünger garantieren pralles Wachstum.

Dill

Dill mag es licht und sonnig. Das Kraut wurzelt tief, daher eignen sich gewöhnliche Balkonkästen nicht; der Topf oder Kübel muss hoch genug sein. Bei den regelmäßigen Wassergaben, muss darauf geachtet werden, dass keine Staunässe entsteht; dann war es zu viel des Guten. Auf Dünger kann bei der einjährigen Pflanze verzichtet werden, sofern in frische Blumenerde gepflanzt wurde.

Petersilie

Egal ob in der glatten oder krausen Variante, die Petersilie will nicht in der prallen Sonne stehen. Hell und windgeschützt sollte es aber sein. Im Topf ist besondere Vorsicht beim Gießen geboten, denn zuviel Wasser nimmt die Pflanze einem übel.

Thymian

Wie das Basilikum ist der Thymian eine mediterrane Pflanze, die mit niedrigen Temperaturen wenig anfangen kann. Er braucht Sonne und ein trockenes Plätzchen auf dem Balkon. Daher auch nur spärlich mit Wasser versorgen. Organischen Dünger braucht der Thymian nur in ganz geringen Mengen.

Borretsch

Die Pflanze wird groß und braucht daher einen großen und tiefen Topf. Dafür ist der Standort nicht ganz so wichtig: sowohl Sonne als auch Halbschatten wird gut vertragen. Düngen ist nicht nötig, regelmäßige Wassergaben schon.

Kresse

Kresse kann jeder anbauen, die wächst von allein! Sie braucht nicht mal Erde. Einfach die Samen auf tropfnasser Watte auslegen, schön feucht halten und beim Wachsen zuschauen.

Majoran

Auch der Majoran mag es sonnig. Halbschatten wird toleriert, sofern es dort warm und windstill ist. Ansonsten stellt der Majoran keine großen Ansprüche an den Balkongärtner: Er braucht keinen Dünger und verzeiht, wenn mal eine Wassergabe verspätet kommt.